Madonnas letzter Traum

Lesung mit Doğan Akhanlı

Wo? NS-Dokumentationszentrum

Wann? 19.00 Uhr

In seinem Roman »Madonnas letzter Traum« verwebt Doğan Akhanlı fiktionale Elemente mit wahren Ereignissen. Er greift die Novelle »Madonna im Pelzmantel« des türkischen Dichters Sabahattin Ali auf, die von einer Liebesbeziehung zwischen einem jungen türkischen Mann und einer jungen jüdischen Malerin im Berlin der 1920er-Jahre erzählt. Dabei macht Akhanlı Ali selbst zur Romanfigur, die gesteht, dass die jüdische Malerin Maria Puder in Wirklichkeit anders gestorben sei als in seiner Novelle. Maria Puders Flucht vor dem NS-Regime wird mit den Fluchterfahrungen unserer Tage und dem Schicksal des Flüchtlingsschiffs »Struma« verknüpft, das 1942 vor Istanbul versenkt wurde. 

Moderation: Gerrit Wustmann 

nsdok

 

NS-Dokumentationszentrum
Appellhofplatz 23-25
50667 Köln

Haltestelle: Appellhofplatz, Linien 3, 4, 5, 16 und 18

Weitersagen
Madonnas letzter Traum