Freiheit und Möglichkeiten des Schreibens

Was haben Schreiben und Freiheit miteinander zu tun?

Wo? Die Pluralisten e.V. in den Kunsträumen der Michael Horbach Stiftung

Wann? 18.00 Uhr / 20.00 Uhr

Drei ganz unterschiedliche Autor:innen stellen sich in ihren Werken diese Frage. Unmittelbar erfahrene (Un-)Freiheit ist das Thema von Jabbar Abdullah. In seinem Debüt »Raqqa am Rhein« verarbeitet er seine Erlebnisse in Syrien unter autoritärem Regime und im Krieg sowie sein Ankommen in Köln. »Ich lebe nicht in zwei Welten, ich bin zwei Welten«, sagt Suleman Taufiq über sich selbst, denn er ist sowohl in der arabischen als auch in der deutschen Welt zu Hause. Zuletzt erschienen sein Lyrikband »fremde welten« und »Josef hat Geburtstag« mit Kurzgeschichten. In »du, alice« erzählt Simone Scharbert auf poetisch-lyrische Weise die Geschichte von Alice James, der wenig bekannten Schwester ihrer berühmten Brüder Henry und William James. Alice James gilt als frühe Ikone des Feminismus, die sich durch ihr Schreiben Freiräume schaffen konnte. 

Moderation: Alexandra Herzog 

michael-horbach-stiftung.de

diepluralisten.de

 

Kunsträume der Michael Horbach Stiftung
Wormser Straße 23
50677 Köln

Haltestellen: Ulrepforte, Linien 15 und 16 / Bonner Wall, Buslinien 132 und 133

Weitersagen
Freiheit und Möglichkeiten des Schreibens